Über uns


Der Verein wurde 1997 von den beiden Vorsitzenden Frau Hildebrand und Frau Dr. Ertelt gegründet. Frau Hildebrand war als Touristin auf die katastrophalen Zustände in den südeuropäischen Urlaubsregionen aufmerksam geworden, hatte eine herrenlose Katze mitgebracht und stellte sie der Tierärztin Frau Dr. Ertelt vor. 

Die Situation der herrenlosen Tiere in den von uns so begehrten Urlaubsländern war unhaltbar. Im Sommer von den Touristen aus Mitleid gefüttert, von den Einheimischen bestenfalls geduldet, oftmals jedoch verstoßen oder gar gequält. Tierschutz vor Ort gab es nicht, viele Tiere waren krank. 
Gemeinsame Überlegungen führten immer wieder zum selben Punkt: Das Elend läßt sich nur bekämpfen, indem man die ständig wachsende Vermehrung der streunenden Hunde und Katzen eindämmt. 

Seither hat sich viel bewegt. Tierärzte und Tierfreunde schlossen sich zusammen, herrenlose, hungernde und verwahrloste Tiere wurden eingefangen, behandelt und kastriert. Neben der Arbeit hier in Deutschland, wurden Einsätze auf Teneriffa, Fuerteventura, in Griechenland und Litauen durchgeführt. Mehr als 1000 Hunde und Katzen wurden bereits durch unseren Verein kastriert. 

Die Tierärzte und Ihre Helfer arbeiten ehrenamtlich. Doch noch immer brauchen die Tiere dringend unsere Hilfe. 

Der Verein zur Hilfe notleidender Tiere in Europa e.V. ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein. Jeder Tierfreund kann bei uns Mitglied werden, es gibt keine festen Beiträge, jeder gibt, was er kann und möchte. Wir informieren unsere Mitglieder regelmäßig per Rundbrief über unsere Aktivitäten. 

Uns ist wichtig, daß: 

  - das Tiere im Vordergrund stehen, nicht die Menschen 
  - die Aktivitäten des Vereins übersichtlich bleiben, um stets die Kontrolle zu behalten 
  - wir mit anderen Vereinen und Organisationen zusammen arbeiten und kooperieren 


Startseite